Delfintherapie

© www.physio-spittal.at

Was bringt Delfintherapie?  

"Man muss die Energie dieser Tiere gespürt haben um dies zu verstehen! Delfine haben etwas Magisches, sie geben einem Liebe, Hoffnung und Geborgenheit. Diese individuell abgestimmte Therapiekombination, die wir in der Türkei anbieten, kann beim Patienten große Fortschritte erzielen."


Die Alpha-Therapie ist ein ganzheitliches Delphintherapie-Programm, in dem die stimulierenden Effekte der Delphine in einem einzigartigen Förderkonzept genützt werden, das auf kognitiver, psychischer, motorischer, sozialer als auch energetischer Ebene operiert.

In einer individuell abgestimmten Therapiekombination, werden sowohl ganzheitliche Effekte erzielt, als auch konkret die Möglichkeit genutzt, gezielt einzelne Fähigkeiten zu fördern. Es wird dabei nicht nur Neues erlernt, sondern auch “Blockierendes” gelöst. Ein Therapiekonzept, das die Familie miteinbezieht.

Sie richtet sich an Menschen mit Behinderung, psychischen und körperlich-chronischen Erkrankungen. Dieses Programm ist aber auch für Menschen geeignet, die durch den intensiven Kontakt zu diesen einzigartigen Meeressäugern einen neuen Entfaltungsimpuls für ihr Leben gewinnen möchten. Somit ist die Delfintherapie “Alpha-Therapie” eine Kombination aus Therapieaufenthalt und Ressourcenstärkung für die ganze Familie.

Individuell abgestimmte Therapieanwendungen im modern ausgestatteten Therapieraum als auch Therapie- und Entspannungseinheiten auf der Alpha-Liege sind wesentliche Bestandteile des Programms - ein multisensorisches Therapieangebot mit taktiler und auditorischer Stimulation zur Entspannung und Harmonisierung.

Folgende Krankheitsbilder haben wir unter anderem schon erfolgreich behandelt:

  • Behinderungen: Autismus, Down-Syndrom, Tetraspastik/Cerebralparese, Entwicklungsstörungen, Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen, Autoagressionssyndrom, Teilleistungsstörungen, Angelmann-Syndrom, Rett-Syndrom,…

 

  • Psychische Beeinträchtigungen und Belastungsstörungen: Epilepsie, Depression, Borderline-Störung, Schizophrenie, Posttraumatische Belastungsstörung, Angststörungen und Essstörungen.

 

  • Als komplementärmedizinische Intervention bei Krebserkrankungen in Ergänzung zu einer pharmakologischen Therapie.


www.dolphinswim.net